img_0289

Merken

Merken

Haltung und Menschenbild

Die Zusammenhänge der Problemfaktoren

Die meisten Menschen, die sich entschließen ein systemisches Coaching in Anspruch zu nehmen, haben viele Lösungsversuche hinter sich, um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen.

Ich betrachte die vergangene Suche nach Lösungen in wertschätzender Weise als Kompetenz meiner Klienten.

Wir lernen vom Beginn unseres Lebens an Strategien, die uns helfen, unser Leben zu meistern. Wenn ein Kind beispielsweise Angst vor einem großen Hund hat, und laut nach seiner Mutter ruft, die es dann schnell auf den Arm nimmt um es zu schützen, hat es sinnvoll gehandelt. Als Erwachsener haben wir unter Umständen immer noch Angst vor Hunden, auch wenn sie klein, und recht friedlich sind.

Oder ein kleines Mädchen lernt, das es seine Wünsche nur dann erfüllt bekommt, wenn es nett lächelt. Als erwachsene Frau lächelt sie immer noch, selbst dann, wenn sie sich durchsetzen möchte. Ein lächelndes „Nein“ erzielt selten die gewünschte Wirkung.

Unser Verhalten ist also Kontextbezogen sinnvoll oder ambivalent.

Jede unserer Verhaltensweisen und Eigenschaften sind in einem bestimmten Kontext sinnvoll.

Wir arbeiten gemeinsam heraus, in welchem Kontext Sie eine neue Strategie für sich wünschen.

Ihr ganz individuelles, persönliches System von Eigenschaften ist verflochten mit anderen Systemen und deren Einfluss auf Ihre Handlungsweise. Die Umwelt und die Umstände in denen Sie sich bewegen, Familie, Kollegen, Freunde und Nachbarn haben eine Wechselwirkung auf Ihre Erwartungen und Ihr Verhalten.

Sytemisches Coaching berücksichtigt diese Wechselwirkung und nutzt dabei Ihr vielschichtiges Spektrum an Erfahrungen, über die jeder Mensch (meist unbewusst) schon als Ressourcen verfügt.

Buchen Sie eine Probestunde

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen

PROBESTUNDE